Schema

RDS_Antrag auf Erlaubnis für Entnahme von Grundwasser

S17000623 • v1.0 Entwurf xdf 2.0
Qualitätsbericht
7
Fehler
0
Warnungen
0
Hinweise

Verfügbare Versionen
Version 1.0 Entwurf xdf 2.0
Definition
Hiermit kann ein Antrag für die Erlaubnis zur Entnahme und Nutzung von Grundwasser gestellt werden unter Berücksichtigung von sowohl Ort und Art der Entnahme als auch Ort und Art der Nutzung.

Beschreibung
Hiermit können Sie die Erlaubnis für die Entnahme und Nutzung von Grundwasser beantragen und genaue Angaben sowohl zum Ort und Art der Entnahme als auch der Nutzung machen.

Handlungsgrundlage
RDS

Status gesetzt durch
Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie und Mobilität des Landes Rheinland-Pfalz
Status gesetzt am
-
Letzte Änderung (Redaktion)
22.01.2024
Letzte Änderung (FIM Portal)
11.06.2024
Veröffentlicht am
24.11.2022

Datenfelder

F17002845 • V1.0
Anrede (Frau/Herr/Keine (divers))
1 methodische Fehler vorhanden
`praezisierung` wird ignoriert bei LABEL und SELECT Feldern (Fehlercode: 1012)
F17002562 • V1.0
Verantwortung Pläne und Unterlagen
1 methodische Fehler vorhanden
`praezisierung` wird ignoriert bei LABEL und SELECT Feldern (Fehlercode: 1012)
F17008923 • V1.0
Auswahl Antragsart
1 methodische Fehler vorhanden
`praezisierung` wird ignoriert bei LABEL und SELECT Feldern (Fehlercode: 1012)
F17008926 • V1.0
Abfrage vorliegende Ortsangaben
1 methodische Fehler vorhanden
`praezisierung` wird ignoriert bei LABEL und SELECT Feldern (Fehlercode: 1012)
F17008929 • V1.0
Hinweis Grundwasserkörper
1 methodische Fehler vorhanden
`praezisierung` wird ignoriert bei LABEL und SELECT Feldern (Fehlercode: 1012)
F17008938 • V1.0
Abfrage Nutzungsart für das entnommene Wasser
1 methodische Fehler vorhanden
`praezisierung` wird ignoriert bei LABEL und SELECT Feldern (Fehlercode: 1012)
F17008939 • V1.0
Verwendungsart für das entnommene Wasser
1 kritische Fehler vorhanden
Codelistenreferenzen dürfen keine Umlaute enthalten: urn:de:fim:codeliste:Verwendungsart-für-das-entnommene-Wasser. (Fehlercode: 1048)

Informationen
Bei kritischen Fehlern ist es am allerwichtigsten diese zu beseitigen. Sie können ein Zeichen für mangelnde Standardkonformität Ihres Datenschemas sein. Solange kritische Fehler vorliegen, ist nicht gesichert, dass ein reibungsloser Austausch zwischen zwei Systemen, die den XDatenfelder Standard unterstützen, möglich ist.
Solange methodische (und kritische) Fehler vorliegen, kann Ihr Datenschema nicht methodisch oder fachlich freigeben werden. Methodische Fehler verhindern nicht den reibungslosen Austausch, zwischen zwei Systemen, die den XDatenfelder Standard unterstützen.
Zeigen potentielle methodische Fehler auf, jedoch liegt es im Ermessensspielraum des Modellierenden, ob dies tatsächliche methodische Fehler sind, oder ob die Warnungen ignoriert werden können. Auf eine Freigabe oder einen Austausch hat dies keinen Einfluss.
Hinweise liefern wertvolle Tipps, worauf Sie beim Modellieren ggf. noch achten müssen.